Logopädie bietet Unterstützung bei Auffälligkeiten in der mündlichen oder schriftlichen Sprache, im Redefluss, in der Stimme, im Stimmklang oder beim Schlucken. Die Logopädinnen sind zuständig für Abklärungen, Beratungen, Coachings und Therapien bei Kindern und Jugendlichen. Sie arbeiten eng mit Lehrpersonen, Sozialpädagogen und anderen Fachpersonen zusammen, um individuell angepasste Therapien oder Fördermassnahmen umzusetzen.


Die Psychomotorik bietet dem Kind oder Jugendlichen vielfältige Entfaltungs- und Entwicklungsmöglichkeiten über Bewegung, Spiel, Gestaltung und Musik. Sie ermöglicht den eigenen Körper besser zu spüren und die motorischen Kompetenzen zu erweitern. In Bewegungs- und Rollenspielen werden Gefühle ausgedrückt und verarbeitet aber auch neue Handlungsmöglichkeiten erfahren und entwickelt. Die Psychomotoriktherapeutin ist zuständig für Abklärung, Therapie, Prävention und Beratung.


Die Aufgabe der psychologischen Fachperson ist es, das emotionale Wohlbefinden und die psychische Ausgeglichenheit der Kinder und Jugendlichen zu fördern. Bei emotionalen oder sozialen Krisen steht sie deshalb den Kindern, Jugendlichen, Eltern und den Kinderdorfpädagogen beratend und unterstützend zur Verfügung.


PDF Konzept Therapien